plantCube Entwicklung

Wir haben den plantCube unter den Aspekten der Nachhaltigkeit und der Ergonomie konzipiert. Hier erfährst du, was das bedeutet.

◁  Zurück zur plantCube Übersicht

Trennbare Verbindungen

Wir vermeiden Klebungen und Verbundwerkstoffe. Wir versuchen diese durch Schrauben zu ersetzen, da man dann die Verbindung der jeweiligen Teile wieder leicht trennen kann. Vorallem bei zwei unterschiedlichen Materialien ist das sehr wichtig. Dadurch kann das Gerät nach seiner Lebenszeit wieder sortenrein getrennt werden, was das Recycling der einzelnen Teile viel einfacher macht und die Materialen wieder in den Kreislauf zurückgeführt werden können. 

Schaumschläger

Der plantCube hat, ähnlich wie ein Kühlschrank, ein Klima-Management und muss nach aussen hin gedämmt werden. Bei herkömmlichen Kühlschranken wird hier kostengünstiger Schaum zwischen die Außen- und Innenhaut gespritzt, was ein verkleben der Materialien und Kabel zur folge hat. Wir dämmen mit losen Dämmplatten. Das ist zwar teuer und mit der Kabelführung wesentlich aufwändiger zu planen, doch uns war die Material-Trennbarkeit für ordentliches Recycling und für die Reparierbarkeit wichtiger.

Reparierbar

Wir haben den plantCube so entwickelt ,dass man jede Komponente einfach austauschen kann. Somit muss bei einem Defekt nicht das ganze Gerät ersetzt werden. Reparieren satt wegschmeißen!

Lokale Fertigung

Wir versuchen Teile möglichst lokal zu beziehen. So verzichten wir beispielsweise komplett auf Spritzgussteile aus China. Leider ist das nicht für alle Teile und Komponenten möglich, jedoch sind wir stets auf der Suche nach der nachhaltigsten Lösung. Den plantCube lassen wir innerhalb der EU fertigen.

Starke Partner

Für die Entwicklung des plantCube haben wir uns starke Partner ins Boot geholt, die uns zum Teil bereits mehrere Jahre begleiten.